Finale

Jeweils der erste Sieger der 3 Nettoklassen und der 1. Brutto Damen und 1. Brutto Herren  werden  zum  Finale  der expert TechnoMarkt Trophy 2021 vom 10. bis 12.09.2021 in das Hotel Mavida in Zell am See eingeladen.

Inmitten der Ferienregion Zell am See – Kaprun im schönen Salzburger Land liegen zwei imposante Golfanlagen inmitten der österreichischen Alpen. Genießen Sie Ihre beiden Finalrunden, auf denen Sie traumhafte Ausblicke auf den ganzjährig schneebedeckten Gletscher des 3.203 m hohen Kitzsteinhorns erwarten.
Die beiden 18-Loch Finalplätze „Kitzsteinhorn“ und „Schmittenhöhe“,benannt nach den umliegenden Hausbergen,liegen in einem parkähnlichen, flachen Gelände mit natürlichen Biotopen und schilfumrandeten Seen, und sind ohne große körperlichen Anstrengungen gut zu bewältigen. Mit ihren sehr abwechslungsreichen Bahnen sind beide Plätze dennoch anspruchsvoll – gerade richtig für ein würdiges sportliches Finale der expert TechnoMarkt GolfTrophy 2021.

Veranstaltung und Ablauf

Teilnehmen dürfen die jeweils Erstplatzierten der Nettoklassen und die Bruttosieger Damen und Herren der Qualifikationsturniere. Sonderwertungen werden beim Finale nicht ausgespielt. Das Finale wird über zwei Tage gespielt, wobei beide Ergebnisse addiert werden.
1. Tag: 10.09.2021 
Die  Finalteilnehmer  (und  mögliche  Begleitpersonen) reisen bis 18.00 Uhr im Hotel Mavida an.
Um 19.00 Uhr begrüßen die Veranstalter die Teilnehmer  und  geben  anschließend  die  Flights  für den ersten Turniertag bekannt. Im Anschluss daran findet ein gemeinsames Abendessen statt. Danach gemütlicher Ausklang des Abends.


2. Tag: 11.09.2021
1. Finalrunde ab ca. 9.00 Uhr, restlicher Tag zur freien Verfügung.
Ab 19.00 Uhr gemütliches Abendessen.


3. Tag: 12.09.2021
2. Finalrunde ab ca. 9.00 Uhr. mit anschließendem „Welcome Back“ und Siegerehrung.
Individuelle Abreise.

SAMSTAG, 11. SEPTEMBER 2021

Der  Kurs  Kitzsteinhorn  ist  nur  unwesentlich  kürzer  als 
der  unmittelbar  daneben  liegende  Kurs  Schmittenhöhe. 
Die  beiden  Golfplätze  sind  ein  gutes  Bespiel  dafür,  wie 
zwei  so  nahe  beieinanderliegende  Plätze  derart  unter-
schiedlich sein können und dennoch jeder auf seine Art 
großen Golfgenuss bereitet.
Die flachen Fairways und großzügig bemessenen Grüns des 
Kurs Kitzsteinhorn wecken Freude und geben Selbstvertrau-
en – jedoch finden sich Spieler, die zu weit von diesen ab -
kommen, umgeben von kompromisslosen Hindernissen wie 
Roughs, Bäumen und Wasser. Golfer jeder Spielstärke werden 
ihre Freude an diesem Golfplatz haben und viele Gründe fin -
den, den Kurs Kitzsteinhorn immer wieder zu spielen. Verant-
wortlich für den Aufbau und das Arrangement des 18-Loch-
Golfplatzes sind Don Harradine und Hermann Schauer. Den 
Platzrekord  hält  derzeit  der  deutsche  Nationalteamspieler  
Alexander Herrmann mit einem Score von 61 Schlägen.
 
Besonderheiten Golf Kitzsteinhorn, Bahn 10:
Mit einem guten Drive ist das Inselgrün des Par 5 mit zwei 
Schlägen zu erreichen, aber auch dem guten Spieler ist die si-
chere Variante anzuraten und mit dem dritten Schlag zumin-
dest 60 Meter übers Wasser das Grün anzuspielen.

SONTAG, 12. SEPTEMBER 2021

Der Championship-Course Schmittenhöhe ist etwas Ein-
zigartiges für den anspruchsvollen Golfer. Seine 18 Loch 
weisen  viele  risk  and  reward  shots  auf.  Schon  das  erste 
Loch kann ausschlaggebend für das „ Alles oder Nichts“ 
Ihrer Runde sein. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie zu 
früh aufs Ganze gehen.
Gut platzierte Abschläge sind der Schlüssel für Ihre Annähe-
rungsschläge auf die erhöhten Grüns. Mit einem genauen, gut 
platzierten Long Drive können erfahrene Golfer es wagen die 
Par  5s  mit  dem  zweiten  Schlag  anzugreifen,  allerdings  sind 
diese Annäherungsschläge eingeengt und von Bunkern und 
Wasser gut bewacht. Verantwortlich für den Aufbau und das 
Arrangement der Anlage ist der Golfarchitekt Don Harradi-
ne. Viele Jahre zählte der Engländer neben seinem deutschen 
Kollegen Bernhard von Limburger zu den wichtigsten Golf-
parkplanern Europas.  Den Platzrekord auf dem ursprüngli-
chen Golfplatz ‚Schmittenhöhe‘ hält seit 1992 der Deutsche 
Bernhard Langer mit 66 Schlägen.